Aktuelle Pressemitteilungen

26.09.2013

Jahrestagung des Zentralverbands des deutschen Pfandkreditgewerbes in Leipzig:

Gesunkener Goldpreis dämpft Geschäfte der deutschen Pfandleiher

Nach durchschnittlich jeweils zehn Prozent Umsatzzuwachs in den letzten Jahren ist das Geschäftsumfeld für das deutsche Pfandkreditgewerbe durch die starken Goldpreis-Schwankungen schwieriger geworden. / Die Zahl der Pfandkreditkunden steigt in Westdeutschland kontinuierlich. In Ostdeutschland ist der schnelle Kredit "Geld gegen Pfand" dagegen noch kaum bekannt.

Leipzig - Nach Jahren mit zweistelligen Zuwachsraten rechnen die deutschen Pfandkreditbetriebe 2013 mit Nullwachstum. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze in den rund 200 privaten Pfandkreditunternehmen mit ihren Filialbetrieben in Deutschland um nur 0,3 Prozent. "Wir rechnen 2013 mit einer "schwarzen Null" bei der Umsatzentwicklung", sagte Joachim Struck, Vorsitzender des Zentralverbands des deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) am Rande der Jahrestagung des Verbands am 26. September in Leipzig. Der ZdP ist der Dachverband der privaten deutschen Pfandkreditbetriebe, dem 80 Prozent aller deutschen Leihhausbetriebe angehören.

2012 betrug das Umsatzplus der Branche noch 7,3 Prozent, 2011 sogar 11,4 Prozent. In diesem Jahr dämpft der gesunkene Goldpreis die Geschäftsentwicklung. "Heute werden vor allem Gold, Schmuck und Uhren als Sicherheiten im Leihhaus hinterlegt. Sinkt der Goldwert, sinken zwangsläufig auch die gewährten Kreditsummen", sagt Struck.

Trotzdem ist der Pfandkredit bei den Deutschen beliebt wie nie zuvor. Auch 2013 werden nach Schätzungen des Verbands wieder mehr als eine Million Bundesbürger in den rund 200 privaten Leihhausbetrieben etwa 500 Millionen Euro Kredit aufnehmen. Für das laufende Jahr rechnet die Branche mit dem Abschluss von rund 2,1 Millionen Kreditverträgen.

Schnelles Geld ohne Rückfragen

Vor allem die besonderen Vorteile des Pfandkredits sorgen bei den Pfandleihern seit Jahrzehnten für stabile Nachfrage und ein treues Stammpublikum: Pfandkredite gibt es konkurrenzlos schnell. Das Prinzip Geld gegen Pfand macht Einkommensnachweise oder Bonitätsprüfungen überflüssig. Der Kunde macht keine Schulden. Er sichert den Kredit mit vorhandenem Besitz ab. Zudem sind Pfandkredite mit einem Prozent Verzinsung pro Monat vor allem bei kurzen Laufzeiten oft nicht teurer als ein konventioneller Dispo-Kredit. Mehrkosten entstehen lediglich durch die aufwendige Lagerung und Versicherung der hinterlegten Werte.

Grundlegend gewandelt hat sich in vielen Betrieben in den letzten Jahren das Publikum. Die wichtigsten Kunden der Leihhäuser sind heute der Mittelstand, Selbständige, Kleinunternehmer und auch ausländische Mitbürger, die bei Banken nur schwer Kredit bekommen.

Ostdeutschland: Schwieriges Umfeld für den Pfandkredit

In Ostdeutschland können die Verbraucher die Vorteile des Pfandkredits bisher kaum nutzen. In den westlichen Bundesländern dagegen sind Pfandkreditbetriebe heute oft in zentralen Großstadtlagen zu finden, mit großzügigen Geschäftsräumen im Stil von Juweliergeschäften oder Bankfilialen.

In den neuen Bundesländern hat das Pfandgewerbe auch nach der Wende kaum Fuß fassen können. Eine ganze Reihe der in den letzten Jahren in  Ostdeutschland eröffneten Leihhäuser haben mittlerweile ihre Pforten wieder geschlossen. Immerhin rund ein Dutzend kleinere Pfandkreditbetriebe gibt es, unter anderem in Leipzig, Chemnitz, Plauen, Potsdam, Görlitz, Dresden und Zeitz. In der Regel werden diese Unternehmen oft als Ein-Personen-Betrieb geführt. Gründe für diese Situation sind nach Ansicht des Verbands zum einen wohl die hohen Kapitalanforderungen bei Gründung eines Leihhauses, andererseits aber auch die noch geringe Nachfrage nach Pfandkrediten.

"Wir bedauern das sehr. Grundlage des Pfandgeschäfts aber sind nun einmal hinterlegbare Sicherheiten.  Die Menschen in den neuen Bundesländern haben ihr Geld in den letzten Jahrzehnten vor allem in den Aufbau ihrer Existenz investiert, nicht aber in Schmuck, Edelsteine oder andere Sachwerte, die sie als Pfand ins Leihhaus bringen könnten", sagt Joachim Struck.

In der Branche insgesamt reicht das Spektrum der von den Pfandkreditbetrieben ausgegebenen Darlehen von wenigen Euro bis zu fünfstelligen Beträgen. Bundeseinheitlich geregelt sind die Geschäfte der Pfandleiher auf der Basis der vor 52 Jahren erlassenen Pfandkreditverordnung. Auch die Zinsen für die Pfandkredite sind in dieser ältesten Verbraucherschutzverordnung seit 1961 unverändert mit einem Prozent pro Monat festgeschrieben. Ein weiteres wichtiges Plus des Pfandkredits: Wenn der Kunde das Darlehen nicht zurückzahlen kann, wird der Kredit notfalls durch Versteigerung der hinterlegten Pfänder abgedeckt. Das geschieht aber nur in weniger als zehn Prozent der Fälle. "Die Zahlungsmoral unserer Stammkunden ist enorm hoch", sagt Struck. "Wichtiger als die Höhe der Zinsen ist unseren Kunden die unbürokratische Sofortauszahlung des Kredites ohne lange Bearbeitungszeit, ohne Schufa-Auskunft oder Gehaltsnachweis", so Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Schedl.

Trend zur Spezialisierung auch im Pfandkredit-Gewerbe

In Deutschland hat das Pfandkreditgewerbe eine lange Tradition. Die ersten Leihhäuser entstanden im 17. und 18. Jahrhundert, zum Beispiel in Hamburg 1650, in Berlin 1692, in Frankfurt a. M. 1739 und in München 1754. Für die Zukunft rechnet der Zentralverband mit einem weiteren Anstieg der Gold-, Schmuck- und Uhren-Beleihung. Trotz dieses Trends setzen viele Pfandkreditunternehmer aber auch weiterhin auf das traditionelle Kerngeschäft: die Kreditvergabe gegen Hinterlegung von Gegenständen des täglichen Bedarfs, vom Handy bis zum geerbten Porzellan, von Digitalkameras bis zu werthaltigen Heimwerkergeräten.

Immer stärker ist aber auch eine Spezialisierung vieler Betriebe erkennbar: Das älteste Kreditgewerbe der Welt ist zumindest in Deutschland derzeit dabei, sich mit innovativen Geschäftsmodellen neue Geschäftsfelder zu erschließen. Ein wachsender Markt ist beispielsweise die Beleihung von Fahrzeugen aller Art.
Download PDF-Dokument Download Word-Dokument

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an pfandkredit@newswork.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg